Studenten zeigen ihr Ghana-Projekt

Agbocycle bei der GreenTec-Awards-Preisverleihung

Studententeam der Universität Bochum auf der GreenTec Awards Gala mit Preisverleihung

Das Recycling von Elektro- und Elektronikschrott gewinnt nicht nur hierzulande wirtschaftlich und ökologisch an Bedeutung. Weltweit sind effiziente und gefahrlose Methoden zum Recycling gefragt. In vielen afrikanischen und asiatischen Nationen muss in dieser Hinsicht noch Entwicklungsarbeit geleistet werden, um genau diese professionellen Strukturen für die Trennung und Gewinnung von sekundären Rohstoffen zu schaffen.

Die genauen Umstände in Agbogbloshie (Stadtteil der Millionenmetropole Accra in Ghana) hat sich eine Gruppe von Studenten der Ruhr-Universität Bochum persönlich vor Ort genau angesehen und mit dem Projektnamen Agbocycle  einen starken Lösungsvorschlag entwickelt. Die enactus - eine weltweite NGO-Organisation - sucht u.a. mit verschiedenen Studentengruppen der Ruhr-Universität Bochum nach genau diesen unternehmerischen Lösungen, die einen nachhaltigen und wirtschaftlichen Nutzen für Menschen in Not schaffen.

 

Neben langjährigen und bereits erfolgreichen Initiativen schaffte es das Projekt Agbocycle  als Newcomer bei den GreenTec-Awards 2018 sich unter den 3 Finalisten zu platzieren.   Wir von der elorec gratulieren dem gesamten Studententeam ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg und zur Teilnahme an dem GreenTec-Awards-Gala-Abend mit rund 1000 Gästen zur Messe-Eröffnung der IFAT 2018 in München.

Ambitioniertes Projekt zur sekundären Rohstoffgewinnung in Ghana

Das Sammeln von Elektroschrott in afrikanischen Nationen wie Ghana kann als Basisvorlage für die Entstehung von vielen eigenverantwortlichen KMU-Unternehmen in diesem Land dienen. Ein Problem ist, dass bei der Verwertung von Elektroschrott die wichtigen Aspekte wie Umwelt, Sicherheit und Ökologie komplett fehlen. Gefragt sind Methoden und Arbeitsverfahren, die diese Missstände verhindern und neue wirtschaftliche Perspektiven für die Einheimischen schaffen. Das Studententeam der Ruhr-Uni hat sich diesem Thema angenommen, welches wir engagiert nach Kräften unterstützen.

 

Schnell waren wir im Dezember 2017 als Unternehmen vom Projekt Agbocycle überzeugt, so dass wir das enactus-Projekt mit kalkulatorischen Basisdaten, technischen Wissenstransfer und Logistik-Informationen begleiten. Die ersten Gespräche mit einem potentiellen Geschäftspartner in Ghana verliefen sehr positiv, so dass auch schon ein Standort und eine Auswahl an Mitarbeitern in Aussicht stehen. Die wichtigste Rolle von elorec ist der Know-how-Transfer, die Aufbereitung und der Ankauf der gewonnenen Materialien. Dadurch wird sichergestellt, dass das Unternehmen und somit die Mitarbeiter in Ghana erfolgreich und wirtschaftlich nachhaltig ihre Zukunft gestalten können.

Die GreenTec-Awards als renommierte Plattform für ökologische Lösungen

Die GreenTec-Awards als internationaler Umweltpreis zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen, die Firmen und Projekte im Zusammenspiel von Ökologie und Ökonomie erhalten können. Seit dem Jahr 2008 wird der Preis vergeben und schafft eine weltweite Bühne für Institutionen, Verbände und Einzelpersonen. Viele Ideen, die mit dem GreenTec-Awards ausgezeichnet wurden, gerieten so zum ersten Mal ins Auge der Öffentlichkeit. Zahlreiche Projekte haben Schule gemacht und die Weltwirtschaft nicht nur in ökologischer Hinsicht bereichert.

 

Wir gratulieren deshalb dem gesamten Studententeam, enactus und der Ruhr-Uni Bochum zu dieser besonderen Teilnahme. Das Team teilt sich nun den 2. Platz in der Kategorie “Ressourcen & Recycling by Veolia”.

Das Studententeam auf der IFAT 2018 treffen

Neben der feierlichen Auszeichnung haben Besucher der IFAT 2018 die Möglichkeit, persönlich mit dem Team von Agbocycle  in Kontakt zu treten. Durch ihre hervorragende Platzierung erhalten die Studenten einen eigenen Messestand in der Halle A6 Stand 241/340 auf der IFAT 2018. Am Mittwoch den 16.05.2018 ab 10:00 Uhr wird das Projekt hochoffiziell im Rahmen einer enactus-Präsentation den Messebesuchern vorgestellt.

 

Lohnenswert ist der Besuch der Messe auch durch den Film des Projekts, der am Sonntag erstmals gezeigt wurde. Diesen Agbocycle -Film hat ein Berliner Videoteam der greenTec-Awards im März 2018 bei uns im Unternehmen zum großen Teil gedreht, um die Vielfalt und den technischen Hintergrund des Projektes zu präsentieren. Umso erfreulicher ist es, dass der Film nun einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden kann und wichtige Einblicke liefert. Gratulation noch einmal an das kreative und hoch motivierte Studententeam!